zum ONLINE SHOP

Wirtschaftsminister überreicht Auszeichnung im Wettbewerb "Wirtschaft im Wandel"

Freuen sich über die Würdigung: WENKO Geschäftsführung v.l.n.r Philip, Hanns-Joachim und Niklas Köllner (Bildnachweis: „Deutschland – Land der Ideen / Simon Büttner)

Hilden. Das Hildener Unternehmen WENKO-WENSELAAR GmbH & Co. KG ist einer der Preisträger im Wettbewerb „NRW-Wirtschaft im Wandel“. Am vergangenen Freitag überreichte der Schirmherr des Wettbewerbs, Wirtschaftsminister Garrelt Duin, die Auszeichnung im Düsseldorfer Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk. Initiiert wurde der Wettbewerb von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“, unterstützt von der Rheinischen Post sowie der Deutschen Bank.

Die Geschäftsführung, H.J. Köllner, Niklas Köllner und Philip Köllner, des mittelständischen Unternehmens mit 350 Mitarbeitern in Europa, freute sich über die Auszeichnung: „Wir und unsere Mitarbeiter sind sehr stolz, als Vorbild für den erfolgreichen Wandel des Standorts NRW zu stehen. WENKO beweist mit seinem Erfolg und der Tatsache, dass die WENKO-Produkte mittlerweile in über 74 Länder der Welt geliefert werden, dass wir den Strukturwandel in NRW – von der traditionellen Heimat von „Kohle und Stahl“ hin zu einem modernen und vielfältig aufgestellten Wirtschaftsstandort – erfolgreich unterstützen.“

„Mit dem Wettbewerb zeigen wir diejenigen Unternehmen, die gute Ideen in erfolgreichen Transformationsprozessen umgesetzt haben. Denn mit ihrem Unternehmergeist und Einfallsreichtum haben sie Vorbildcharakter für Nordrhein-Westfalen und dienen darüber hinaus als positives Beispiel für ganz Deutschland“, so Ariane Derks, Geschäftsführerin der Initiative „Deutsch

Zurück zur Übersicht