WENKO - Tradition und Innovation als Basis Unternehmenserfolges

Familienunternehmen Wenko
Philip Köllner, Hanns-Joachim Köllner und Niklas Köllner (v.li)

Die Erfolgsgeschichte der WENKO-WENSELAAR GmbH & Co. KG beginnt Ende der 50er Jahre. Mit dem richtigen Gespür für die besseren Ideen im Haushalt, dem nötigen Erfindungsgeist und unternehmerischer Leidenschaft, starteten die Gründer Wietze Wenselaar und seine Frau Maria Köllner mit der Herstellung und Vermarktung des ersten metallisierten Bügelbrettbezuges Deutschlands. Damals ein absolutes Novum und Grundlage des späteren Unternehmenserfolges des Familienunternehmens, dessen Name „WENKO“ aus dem Zusammenschluss der Gründernamen Wenselaar und Koellner erfolgte. Mit dem Firmeneintritt von Hanns-Joachim Köllner, Sohn der Gründerfamilie, wurde das Sortiment „Bügeln“ und der Haushaltsbereich Ende der 60er Jahre weiter ausgebaut und mit anhaltendem Erfolg im Versandhandel und im stationären Handel vermarktet.

Der erste Bügeltischbezug in Deutschland

Das umfangreiche WENKO-Sortiment umfasst heute rund 6.000 Produkte, die im gesamten Haushalt mit den Schwerpunkten Bad, Küche, Wäsche und Wohnen zum Einsatz kommen. Gemeinsam mit Trendscouts, Erfindern und Designern werden jährlich rund 500 neue Produkte entwickelt – immer getreu dem Motto „Die bessere Idee“. Mehr als 1.000 angemeldete Patente und Schutzrechte zeugen dabei von der hohen Innovationskraft, die viele Produktbereiche richtungsweisend beeinflusst.

WENKO - Bad, Küche, Wäsche, Wohnen
WENKO - Showroom in Hilden

Mehr als 1.000 angemeldete Patente

Im August 2002 und 2004 trat mit Hanns-Joachim Köllners Söhnen Niklas und Philip Köllner bereits die dritte Familiengeneration in das Unternehmen ein. Im April 2013 wurden beide in die Geschäftsführung berufen - Niklas Köllner für den stationären Handel, Philip Köllner für den Versandhandel und den E-Commerce. Mit 420 Mitarbeitern weltweit zählt WENKO heute zu den mittelständischen Unternehmen in Deutschland, die als besonders innovativ und zukunftsorientiert gelten. So wurde das Unternehmen aktuell von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ beim Unternehmenswettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“ als Preisträger gewürdigt. WENKO versteht sich als europäisches Unternehmen mit deutschen Wurzeln.

Hoher Verbrauchernutzen und faires Preis-Leistungs-Verhältnis

Ziel ist es, sich weltweit als Qualitätslabel zu positionieren, das für Innovation und praktischen Nutzen steht. Trotz rasanten Wachstums ist das Familienunternehmen WENKO seiner Philosophie bis heute treu geblieben. „Unsere Produkte zeichnen sich durch einen hohen Verbrauchernutzen und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Eine Vielzahl an innovativen Produktlösungen und cleveren Patentlösungen rund um die Felder Bad, Küche, Wäsche, Wohnen gestalten den Alltag angenehmer und komfortabler. Das ist unser Anspruch heute und in Zukunft.“ beschreibt Niklas Köllner die Grundlage des Unternehmenserfolges.